Winterball für Jedermann” im Dorfkrug

Eine große Tombola, viel Stimmung und gute Laune garantiert der traditionelle Winterball des Schützenvereins im Immenröder Dorfkrug am Samstag, 28.01.2012 ab 20:00 Uhr.

[Mehr]

 

Bad Pyrmont zu Gast beim “Winterball für Jedermann”

am 28.01.2012 im Dorfkrug

Mit flotter Live-Musik, viel Spaß und ausgiebigen Tanz wurden am Wochenende beim „Winterball für Jedermann“ im Immenröder Dorfkrug Kälte, Eis und Schnee vertrieben. Auch wenn der Saal liebevoll vom Festausschuss des Schützenvereins winterlich mit Schneemännern, Rodeln, Skiern und anderen Winterutensilien geschmückt war, so kamen alle doch schnell ins Schwitzen. Das war kein Wunder, schaffte es die Band „Magic Sound“ aus Othfresen doch wieder mit ihrer gekonnten Mischung aus aktueller Pop-Musik, Schlagern und Oldies innerhalb kürzester Zeit die Tanzfläche zu füllen und auch beständig voll zu halten. Entsprechende Eindrücke der gelungenen, aber leider nicht ausverkauften Veranstaltung, gehen in einen ganz anderen Teil Niedersachsens – nach Bad Pyrmont. Von dort, genauer gesagt aus einem kleinen Ort wenige Kilometer von Bad Pyrmont entfernt, kam eine 12-köpfige Gruppe Kegler und Sportschützen, die plötzlich im Saal standen. Die Damen und Herren mittleren Alters verbrachten gemeinsam ein verlängertes Wochenende im Hotel des Klostergutes Wöltingerode und hatten im Internet recherchiert, dass in Immenrode der traditionelle „Winterball“ stattfindet. Da weder in Vienenburg, noch in Goslar alternative Veranstaltungen angeboten wurden, entschied man sich kurzerhand nach Immenrode zu fahren. Die Gruppe bereute ihre Entscheidung nicht, gehörten sie doch mit zu den letzten die gingen…. Neben Musik und Tanz wurde auch wieder eine mehr als reichhaltige Tombola sowie ein „Mettwurstschätzen“ angeboten. Bei diesem Schätzen galt es das Gewicht einer unter der Saaldecke befestigten großen Mettwurst möglichst grammgenau zu bestimmen. Das gute Stück wog genau 1627 Gramm, Günter Beulecke aus Westerode lag mit seinem Tipp am genauesten und kann die Wurst nun sein Eigen nennen.

Karsten Emme

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.