Umgestaltung und Bepflanzung zweier Grünflächen an der Hahndorfer Kreuzung

Umgestaltung und Bepflanzung zweier Grünflächen an der Hahndorfer Kreuzung und parallel zum Grundstück der Volksbank.
Befreiung der Flächen weitestgehend vom Wildwuchs, dessen Wurzeln und Samen zusammen mit der Erde “geliefert” wurden:
Ende September / Anfang Oktober 2007 hätten wir frühestens mit der Bepflanzung der Flächen beginnen können.
Von einem früheren Termin wurde uns von mehreren Fachleuten dringend abgeraten, da wir nicht die Möglichkeit haben die Flächen dauerhaft zu bewässern.
Um bis dahin dem Ausbreiten der Wildkräuter Einhalt zu gewähren, haben wir vor einigen Tagen Phazilia ( eine Zwischenfrucht ) ausgesät. Diese wird dann zum Pflanztermin einfach abgemäht und untergefräst. Vielleicht entwickelt die Pflanze bis dahin noch ihre leuchtend blauen Blüten. Wenn nicht, sorgt sie für einen ansehnlichen “grünen Teppich” auf den Flächen.
Die weiteren Arbeitsschritte waren dann wie folgt:

– Mähen und Fräsen der Grünflächen ca. Mitte September. Hierzu benötigen wir einen Balkenmäher und eine leichte Gartenfräse. Am Besten mit “Bedienpersonal” !

– Anliefern und Aufhäufen der Findlinge. Wir mußten die Steine aus Bad Harzburg (Rennbahn) holen und dann mit entsprechendem Gerät auf die Flächen bringen. Uns hatten für Vereinsangelegenheiten mindestens schon zwei junge Landwirte Ihre Hilfe angeboten.
– Einfassen der zu bepflanzenden Flächen mit Kantensteinen, damit die Stadt weiß, bis wohin sie mähen darf / muss. Die Flächen sind groß und die Kantensteine sind schwer. Also benötigen wir zu diesem Termin “ordentlich manpower”!

– Bepflanzen den Flächen. Hierzu wurden die Pflanzen vom Händler geliefert. Auch zu dieser Aktion benötigten wir wieder viele fleißige Hände.

– Im Anschluss konnte dann die Stadt Vienenburg den Rasen um die Pflanzflächen herum aussäen.
Übrigens, wie Ihr anhand der Fotos auf der Homepage sehen könnt, kam der Spaß bei unseren Aktionen wirklich nicht zu kurz! Ebenso musste niemand Hunger und Durst leiden.

– Danke Hansi für die ausgezeichnete Bewirtung!

– Danke Heike und Jürgen für die Brötchen!

– Danke Eckhard fürs Bier!

Nach dem hoffentlich erfolgreichen Kampf gegen das Unkraut hatten wir oft ein Problem mit dem Wetter:
Die geplanten Aktions-Samstage im September mussten leider aus Witterungsgründen immer wieder verschoben werden, denn die Findlinge, die wir in die Flächen einbauen wollten, befanden sich auf dem neuen Golfplatzgelände in Bad Harzburg.
Um den Platz mit den erforderlichen Maschinen befahren zu können, musste es vorher ca. 4-5 Tage trocken sein. Da diese Voraussetzung in dem gewünschten Zeitraum leider nicht gegeben war, mussten die geplanten Aktions-Samstage im September 2007 leider immer wieder verschoben werden.
Für diesen folgenden Einsatz an den Grünflächen hatten uns ALLE! angesprochenen Landwirte ihre Unterstützung und Hilfe zugesagt! – Vielen Dank hierfür nochmals. Aber auch die Arbeiten auf dem Feld konzentrierten sich natürlich auf die wenigen regenfreien Tage. Und diese Arbeiten hatten selbstverständlich Vorrang.
Es folgte die Pflanzaktion am 19.04.2008:
Mit Schaufel, Harke, Spaten, Gießkanne und Schubkarre brachten zahlreiche “Hilfswillige” das Werk zum Abschluß, nachdem alle Planzen bei Herrmann Schmidt in der Schmiedestraße angeliefert wurden.

Das könnte auch interessant sein...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.